Aktuelles - SVGG Hirschlanden-Schöckingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles

Aktuelles
Liebe Jedermänner,

sehr schlimm diese Corona-Zeit, nicht nur wegen der vielen Infizierten
und Verstorbenen, auch die notwendigen persönlichen Einschränk-
ungen werden zu weiteren Krankheiten führen. Die wirtschaftlichen
Folgen werden z.Zt. noch wegsubventioniert - ist das richtig so -
die daraus entstehenden Probleme werden wir Ende kommenden
Jahres spüren.

Trotzdem es geht nur mit Optimismus weiter, nach vorne blicken,
die politischen Versäumnisse sind nicht rückgängig zu machen!

Eigenverantwortung ist mehr denn je angesagt, auch was unsere
körperliche Fitness anbetrifft, nicht nur der Sport fehlt, auch die
anschließend beim Saki (Montagsgruppe) diskutierten Versuche die "Welt
zu verbessern"
fehlen - vom gemeinsamen Bier und Rotwein trinken, reden wir schon
gar nicht mehr.

Jetzt gilt es durchhalten, gesund bleiben, bis wir uns Alle
hoffentlich im Sommer beim "Sport im Freien" wiedersehen.

Eure Abteilungsleitung


Liebe Jedermänner,

Absage der Genusswanderung am 18.10.2020 Liebe SportkameradenAufgrund  der  aktuellen  Corona-Lage  und  den  damit  verbundenen  Vorschriften  und Empfehlungen ist es leider nicht möglich, die geplante Wanderung und den Aufenthalt in der Gaststätte durchzuführen.Wir bedauern dies, können und dürfen aber in dieser Situation nicht anders handeln und bitten alle angemeldeten Teilnehmer*innen um Verständnis.Der  bereits  von  jedemTNentrichtete  Betrag  von  10,00  Euro  wird  in  der  nächsten Sport-Stunde  am Montag  bei  den  Jedermännern,  bzw.  am  Dienstag  bei  den  Best-Agern zurückgegeben. Wer bei diesen Terminen nicht dabei sein kann, erhält das Geld im Laufe der Woche direkt und persönlich zurück. Wir wünschen euch allen ein angenehmes Wochenende und bleibt gesund.
Mit sportlichen Grüßen
Gerhard Jaenicke
AbteilungsleiterSVGG Ski-und Bike Abteilung


Sport in der Halle

ab dem 05.Oktober gehen wir wieder in die Halle, die SvGG Geschäftsstelle hat folgende
Hallenbelegung ab Oktober 2020 bekanntgegeben:
Montag 19.30 - 21.30 Uhr AFH
Mittwoch 10.00 - 11.00 Uhr KKH
Donnerstag 20.00 - 22.00 Uhr THS
Freitag 9.30 - 10.00 Uhr AFH Gymsaal
10.00 - 11.00 Uhr AFH Gymsaal + 1/3 Halle

Dabei ist das Hygiene Konzept der SvGG zu beachten. Bitte in Sportkleidung kommen und wieder gehen, da das Abstandhalten in den Umkleide und Dusch Bereichen
kritisch ist. Ebenso sind eigene Gymnastikmatten mitzubringen.
Turnschuhe können umgezogen werden,  Ballspielen ist wieder erlaubt.

Aktualisierung des Hygienekonzepts der SVGG HirschlandenSchöckingen e.V.
zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs ab dem
01.07.2020
A: ALLGEMEINES
Das nachfolgend aufgeführte Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Ditzingen — Hirschlanden basiert auf der Verordnung
des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sport und regelt die Sportausübung in Baden-Württemberg. Sie wurde am
25. Juni 2020 durch öffentliche Bekanntmachungen des Kultusministeriums notverkündet und gilt ab dem 01. Juli. Sie ersetzt ab
diesem Zeitpunkt die bisherigen Verordnungen Sportstätten, Sportwettkämpe sowie Profi- und Spitzensport.
B: ORGANISATIONSKONZEPT
Was findet in der Sportstätte sportlich statt?
1. SVGG - Kursangebote (Erwachsene)
2. SVGG - Kindersportschule (Kinder)
3. SVGG Abteilungssport (Kinder, Jugendliche und Erwachsene)
4. Angebote andere Einrichtungen (DFB etc.)
Traininqszeitenplanunq
1. SVGG - Kursangebote zwischen 08.00 und 21.15 Uhr
2. SVGG - Kindersportschule zwischen 15.00 und 17.15 Uhr
3. SVGG — Abteilungssport Mo — Sa zwischen 09.30 und 22.00 Uhr
4. Andere Einrichtungen ? Näheres siehe Belegungsplan
c: HYGIENEKONZEPT
Der Trainingsbetrieb in und auf den Sportstätten erfolgt nach den Hygieneregeln des Landes Baden-Württemberg.
Die allgemeinen Hygiene- und die geltenden Abstandsregeln sind jederzeit einzuhalten. Die sanitären Hygieneartikel werden von der
Stadt Ditzingen bereitgestellt.
1 . Die SVGG Hirschlanden-Schöckingen e.V. stellt Desinfektionsmittel (und für den Notfall Einmalhandschuhe) bereit, d.h.
• Hand-Desinfektionsmittel, als auch Flächendesinfektionsmittel
(gemäß der Vorgaben „Viruzide Wirkung gegen unbehüllte und behüllte menschliche Viren, einschließlich Corona- Viridae / Sars-CoV-2 des RKI) für Gegenstände, Sportgeräte, Ablageflächen etc.
2. Regelmäßige Reinigung der Hände und ggf. Füße durch die Teilnehmer*innen
• Beim Zutritt auf das Sportgelände
• nach dem Toilettengang
• ggf. in der Pause e bei Barfußtraining sind auch die Füße zu reinigen.
3. Regelmäßige Reinigung (vor/nach jeder Trainingsgruppe)
Sportgeräte (Kleingeräte, Matten, etc. o. Ablageflächen und Teppich regelmäßig absaugen)
Türgriffe, Handläufe, etc.
4. Toiletten
Toiletten sind für Rasenplatz — die Umkleideräume 1,2; Kunstrasen 1 — das Toilettenhäuschen und Kunstrasen 2 — bei Eingang AFH IX Behinderten WC und 2x Schiedsrichterkabinen zu finden. Sie sind während der Nutzungszeiten der Anlage geöffnet und werden regelmäßig durch die Stadt gereinigt.
Toiletten in den Hallen sind durch den Hausmeister entsprechend gekennzeichnet / beschriftet.
Der Aufenthalt in Toiletten ist so zu begrenzen, dass der Mindestabstand zwischen den Nutzern eingehalten werden kann.
Die Hygieneartikel wie Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher werden ausreichend vom Sportverein in Abstimmung mit der Gemeinde bereitgestellt.   Die Toilettenräume werden regelmäßig ausreichend belüftet.
5. Umkleiden und Duschräume
Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen
den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken.
In der Regel haben die Duschräume keine 20 qm in den Sportstätten, so dass vorerst max. 2 Sportler gleichzeitig pro Duschraum
vorgesehen sind, wenn mehrere Duschoptionen vorhanden sind. Auch hier gilt natürlich der Mindestabstand sowohl bei den „Duschern"
als auch bei den Wartenden.
6. Gruppenwechsel
Sportler und Wartende haben auf die Abstandsregel zu achten.   auf zügiges Verlassen des Trainingsgeländes hinweisen.
die folgende Trainingsgruppe darf das Sportgelände erst betreten, wenn die vorhergehende Trainingsgruppe das Gelände vollständig
verlassen hat.
Die Zeit des Gruppenwechsels sollte man zum Reinigen der Geräte nutzen.
7. Abstand halten
• Beim Zu-, Abgang und Aufenthalt an den Sportstätten ist der gesetzlich vorgegebene Mindestabstand (derzeit 1,5 m) von Allen einzuhalten.
Es gelten die allgemeingültigen AHA-Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske).
8. Eigenes Equipment der Sporttreibenden (was mitgebracht werden kann)
Das Mitbringen eines großen Handtuchs zur Unterlage ist verpflichtend. e Trinkflaschen sind von den Teilnehmer*innen selbst mitzubringen.
Yoga/ Gymnastik-Matten können mitgebracht werden.
ggf. können in Absprache mit dem/der Trainer*in für das Training benötigte Spiel und Handgeräte bzw. Trainingsmaterialien (z.B. Thera-
Band, Hanteln) mitgebracht werden.
9. Für die Einhaltung des Hygienekonzepts sind die Trainer*innen und Teilnehmer*innen verantwortlich. Die Trainingszeiten und Orte
sowie Verantwortlichen sind im Trainingsplan dokumentiert. (Ansprechpartner: Geschäftsstelle Fr. Kruwinnus) Diese sind einzuhalten.
10. Zuwiderhandlungen
Sollten sich im konkreten Trainingsbetrieb Teilnehmer*innen nicht an die Regeln halten, müssen sie unbedingt daran erinnert und
bei wiederholtem nicht einhalten vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen werden.
TRAININGSGRUPPENKONZEPT
1 . Gesundheitsprüfung
Nur gesunde und symptomfreie Sporttreibende nehmen am Training teil. Andernfalls ist eine Teilnahme nicht möglich.
Liegt eines der folgenden Symptome vor, sollte die Person dringend zu Hause bleiben bzw. einen Arzt kontaktieren: Husten, Fieber
(ab 38 Grad Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome. Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im
eigenen Haushalt vorliegen.
Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen (gerechnet ab dem Tag der Erkrankung)
und mit ärztlichem Attest wieder am Training teilnehmen. Der/die Übungsleiter*in hat dies vor jedem Training abzufragen.
2. Einverständniserklärung
Mit der Teilnahme am Sportangebot im Emachsenentrainingsbetrieb wird das Einverständnis erteilt, dass die SVGG Hirschlanden-Schöckingen
die Daten im Falle einer Corona-Infektion in der Gruppe an das Gesundheitsamt weitergeben darf.
Im Kinder- und Jugendbereich muss vor Aufnahme des Trainingsbetriebs das schriftliche Einverständnis der Eltern eingeholt werden.
3. Größe, Trainingsinhalt
• In Gruppen bis zu 20 Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne
die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.
• Soweit der Trainings- und Übungsbetrieb in Gruppen stattfindet, soll eine Durchmischung der Gruppen vermieden werden.
• In einer 3-teiligen Sporthalle dürfen 3 Gruppen gleichzeitig trainieren, in jeder Gruppe dürfen maximal 20 Personen sein. Beim
Eltern-Kind-Turnen gelten die Paare Mutter+Kind bzw. Vater+Kind als eine Person
• In Sportarten, in denen durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist
(z.B. Ringen oder Paartanz), sind jedoch möglichst feste Trainings- oder Übungspaare zu bilden.
• Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind — auch im Breitensport — in allen Sportarten wieder zulässig. Dabei gelten Beschränkungen der Teilnehmer und
Zuschauerzahlen. siehe jeweils gültige Verordnung des Landes zu diesem Zeitpunkt
4. Anwesenheitslisten
In jeder Trainingsstunde ist eine Anwesenheitsliste (Angaben: Datum, Ort sowie ÜL/TN-Name, Telefon) durch den/die Übungsleiter*in zu führen, damit bei einer möglichen Infektion eines Sporttreibenden oder eines*r Übungsleiter*in die Infektionskette zurückverfolgt werden kann.
Die ausgefüllte Trainingsdokumention ist zeitnah der Geschäftsstelle einzureichen und/oder an info@svqq-online.de zur Sicherstellung der Daten zu verschickt, um sie im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt aushändigen zu können. Sie können sowohl von Hand ausgefüllt und abfotografiert oder per App erstellt und daraus direkt an die Geschäftsstelle verschickt werden. Diese Dokumentation wird nach 4 Wochen datenschutzkonform vernichtet.
Bei einem Corona-Verdachtsfall sind die behördlich festgelegten Wege einzuhalten.
5. Fahrgemeinschaften
 Fahrgemeinschaften sollten vorerst ausgesetzt werden, um auch hier das Risiko einer Infektion zu minimieren.
6. Erste-Hilfe
Der Erste-Hilfe-Koffer ist im Sportheim der SVGG deponiert. Er muss regelmäßig auf Vollständigkeit überprüft werden.
Bei gesundheitlichen Notfällen ist Erste-Hilfe zu leisten.
Informationen zu Erste-Hilfe in Corona-Zeiten finden sich z. B. auf der Internetseite des Deutschen Roten Kreuzes (www.drk.de) oder
des ADAC (www.adac.de/verkehr/erste-hilfe-corona/)
Ditzingen, 01.07.2020
gez. Vorstandschaft der SVGG Hirschlanden-Schöckingen 1947 e.V.


Die für 2020 geplante 3 Tagesausfahrt
der Jedermänner nach Fulda wird um 1 Jahr verschoben!  
Neuer Termin: am 23. - 25 Juni 2021









Jedermänner wie immer Toll !!
Das Abschlussfest war, wie in den vergangenen Jahren ein voller Erfolg, über 70 Personen - Jedermänner mit Gattin/Partnerin - waren begeistert von der Organisation, der Musik und vor allem, dem von Walter Schmid federführend mit dem Festausschuss gestalteten Programm,
durch das wir mit launigen Kommentaren unseres tollen Conferencier Peter Büttner geführt wurden:
In Anlehnung an die Begriffe „Fake News“ oder „Was ist die Wahrheit“ wurde Maß genommen an
Donald T. ,Boris J. ,Recep E., oder Vladimir P.,.d. h. „Am Club der Lügner“
Natürlich haben die von den Jedermännern engagierten Künstler diese bei weitem Übertroffen, das twittern der Begriffe war zwar nicht für jeden Verständlich, denn Begriffe wie Suspensorium, Lachlinie, Bjor dagour oder Telecaster muß man schon mit viel Fantasie
beschreiben, um vom Publikum als der/die  mit der „Wahrheit“ erkannt zu werden.
Siglinde Hinrichs  Inge Lüders, Horst Kirchner und Horst Schmid konnten es locker mit den o.g. aus dem Club der Lügner aufnehmen.
An der Lautstärke des Beifalls wurde der Sieger für jeden Begriff ermittelt und das Endergebnis „Lügen gegen Wahrheit“ unentschieden.
Die Stimmung war lebhaft, auch ohne Kostüm, es wurde gesungen und getanzt. Ernst Kellermann konnte wieder ca. 30 Sportabzeichen an die aktiven Jedermänner austeilen - uneinholbarer Spitzenreiter mit dem 41sten Sportabzeichen ist Werner Höfig-!!
Zur Abrundung des schönen Abends gab es wieder eine Tombola – natürlich mit sinnvollen Preisen - nun ja Nieten gab es auch!
Erst weit nach 24 Uhr machten sich die Jedermänner, gutgelaunt auf den Heimweg, denn dass war wieder ein richtiger Abend , wie man es von den Jedermännern kennt!!


 




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü