Rückspiegel - SVGG Hirschlanden-Schöckingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückspiegel

Aktuelles

Hier finden Sie die Rückblicke zu den Aktivitäten dieser Saison und die Zusammenfassung der letzten Jahre, absteigend nach Datum sortiert.


Weitere Bilder finden Sie immer in der Galerie der Bilder, ebenfalls absteigend nach Datum sortiert.


Ereignisse 2018
Jedermänner einmal anders!!
Mit einem mutigen Motto gelang ein wirklicher Kracher.
Fast 70 Jedermänner incl. Partner, alle im Fasnet-Look zeigten sich als eine
bunte und stimmungsvolle Gesellschaft in hervorragend dekorierten Räumen.
Ein Höhepunkt war das tolle Programm mit internationalen
Künstlern: Walter Schmid als „Heino“, Horst Kirchner als „Gottlob“
der Straßenkehrer, Gerhard Jaenecke als „Schönheitskönigin von Schneizlreuth“
sowie der Stargast Bernhard Zink als „Kiss“

SvGG Jahresfest am 03. März 2018
Jedermänner wieder mit einem hervorragenden Auftritt beim

Wer kennt sie nicht diese sportlich und fit aussehenden Beine der Mittwochsgruppe !!  Jedermänner halt.

Mehrtages-Radtour zum Neckar und Rhein,


Fünf Jedermänner der Donnerstagsgruppe trafen sich am 07.Juni in Münchingen und fuhren über das Lange Feld
nach Ludwigsburg an den Neckar. Dann immer den Neckar entlang an Marbach vorbei, über Besigheim, durch Laufen nach Heilbronn. Eine leichte Strecke ohne größere  Steigungen. In Heilbronn mussten wir allerdings zur Jugendherberge bergauf. Mit letzter Luft im Reifen eines Teilnehmers erreichten wir diese und mussten erst mal einen neuen Schlauch aufziehen (die einzige Panne auf der ganzen Tour!).
Hier verknackste sich leider einer den Fuß und musste die Tour abbrechen. Am Morgen ging es dann zu viert weiter, bei herrlichem Sonnenschein nach Eberbach. Wir übernachteten in einem Gasthaus und fuhren am kommenden Morgen nach Mannheim, Dort hatten wir ein Zimmer in der Jugendherberge reserviert. Die Bewirtung war hervorragend, kein Vergleich zu früheren Jugendherbergserlebnissen!
Am Sonntag, dem 10.6., radelten wir nach Bad Schönborn. Von dort mit der Regionalbahn nach Vaihingen-Enz und weiter zu einem zünftigen  Abschluss  im Sportheim  des SvGG Hirschlanden.

Sportabzeichen 2018


9 aktive Jedermänner ( Klaus H. und Werner H. fehlen auf dem Foto)
haben die "Ausdauerdisziplin" für das Sportabzeichen erfolgreich
absolviert und die 20 km in zwischen 45 und 54 min "locker" runter gestrampelt.
An Günter D. ein herzliches Danke für die Leistungsabnahme!

Das Training und die Abnahmen der geforderten Disziplinen, der Montagsgruppe und alle die
mitmachen möchten, ist im vollen Gange - siehe unten Standweitsprung und Medizinballweitwurf!!

Wanderausflug in die Pfalz





Ereignisse 2017


Alle Radausfahrten waren ein
großer Erfolg
Die Idee,  abteilungsübergreifende Radtouren für möglichst viele Leistungsklassen. z.B.
Bei der Sternfahrt
- Jugendlich bis Senioren Reife -  wurde von  
knapp 50 Bikern angenommen.
Wir waren in 5 Gruppen auf unterschiedlichen  Strecken unterwegs. Die stärkste Gruppe mit 16 Radler stellten die Jedermänner.
Auch die Montags Fahrten in den Schulferien sowie die Ganztagsausfahrten fanden sehr guten Anklang, die Gruppenstärke schwankte zwischen 10-16 Personen
Alles hat  ganz toll funktioniert, kein Sturz keine Panne dafür viel Spaß bei guten Radlerwetter.
Positiv zu bemerken ist noch, dass das Konzept mit der Gruppenwahl gut angenommen wurde.
Vielen Dank an alle Gruppenführer und Gides für die Mühe und Sorgfalt bei  Vorbereitung und Durchführung.
So etwas sollte Wiederholt werden.

Das Bild zeigt eine Gruppe bei der Einkehr am Hölzer See


Die Jedermänner-Abteilung des SvGG Hirschlanden hat in 2018, wie alle 2 Jahre,  eine mehrtägige Wanderausfahrt
durchgeführt. Diesmal fuhren wir in die Pfalz nach Bad Bergzabern und Umgebung, wie immer hervorragend von
Ingrid Koch organisiert wurden wir  - 30 Personen, Jedermänner mit  Partner - von unserem  „Spitzen-Chauffeur“
Hans-Willi am Freitag den 22.Juni gegen 14.00 Uhr abgeholt und sicher zum Hotel im Zielort Pleisweiler Oberhofen
gefahren. Nach dem gemeinsamen Abendessen kam als 1.Programmpunkt eine Stadtführung in Bad Bergzabern,
hier erfuhren wir interessantes über die wechselhafte Stadtgeschichte vom13. Jahrhundert bis heute. Die ca. 8.200
Einwohner der Kernstadt mit umliegenden Gemeinden haben ihren Erwerbschwerpunkt im Weinbau, Tourismus und
dem Kurbetrieb mit 4 gut ausgelasteten Kliniken. Sehenswerte Höhepunkte sind das Renaissanceschloss mit Freitrep-
pe, das Gasthaus „Zum Engel“ aus dem 16. Jahrh., sowie die Taufkirche St. Martin der 1998 „Heilig gesprochenen“
Jüdin Edith Stein. Der Abschluss fand in den herrlichen Weinlauben des Hotels statt.
Am Samstag begann dann die sportliche Herausforderung, nach ausgiebigem Frühstück, ging es dann von BB über
den Stäffelesbergturm nach Dörrenbach, die Wanderung über 10 km bei 381 Höhenmeter – nur Anstieg mit Turm-
besteigung – brachte den richtigen Appetit für ein zünftiges Pfälzer  Vesper. Dann wieder zurück durch Dörrenbach,  hier war ein mittelalterlicher Markt angesagt,  ins Hotel zum Frischmachen für ein deftiges – Saumagen oder Schiefer Sack – Abendessen  und anschließender Weinprobe, natürlich waren wir so in Stimmung, dass Tanzen und eine Polonaise nicht fehlen durften. Das von uns veranstaltete Feuerwerk war zumindest gleichwertig mit dem Feuerwerk des Ortes Dörrenbach zum Abschluss des mittelalterlichen Marktes.
Gut gelaunt – nach tollem Frühstück -  ging es am Sonntag mit etwas gekürztem Programm weiter, Jedermänner
möchten auch Fußball sehen. Also fuhren wir zu der mittelalterlichen, im Privatbesitz befindlichen Burg Berwartstein, das sagenumwobene Felsennest, das bewohnt und bewirtschaftet wird, besticht durch seine exponierte Lage auf einem hohen Sandsteinfelsen, Geradezu majestätisch ragt diese Burg in die Landschaft. Weiter ging es zu der Sehenswürdig- keit Erlebnispark „Teufelstisch“, dies gehört zu den schönsten Naturwundern  - 8. Platz – Deutschlands.
Auch hier wieder ein wunderbares Erlebnis – leckeres Essen, guter Kuchen, interessante Besichtigungen, tolles Wetter,
harmonisches Miteinander, so mögen wir Jedermänner das Leben.
Ein ganz großes Dankeschön an Ingrid Koch für die Organisation und an Hans -Willi Kraft für die
stressfreie Busfahrt.


Jedermänner  Herbstwanderung ,
Am Samstag den 14.Oktober trafen sich über 30 Personen der SvGG-Abteilungen „ Jedermänner sowie Ski & Bike“ zur Herbstwanderung von Esslingen zum  Rotenberg.
Wegen der von S 21 geforderten Flexibilität konnten wir nicht von Hirschlanden/Ditzingen abfahren, wir trafen uns in Gerlingen  um mit der U 6 zum Hauptbahnhof und dann mit der S-Bahn  weiter nach Esslingen zu fahren.
Der Start war ein gemütlicher Spaziergang durch die sehenswerte ehemalige freie Reichsstadt Esslingen mit Besichtigung der von 1312-1512 gebauten Frauenkirche.
Weiter ging es, leicht ansteigend zum Esslinger Höhenweg in Richtung  Katharinenlinde.
Bei herrlichem Wanderwetter entlang der Weinberge, mit tollem Blick über das  Neckartal und den Stuttgarter Talkessel bis zum Birkenkopf , machte wir auf halber Höhe eine Pause und  gedachten, mit „Esslinger Kessler-Sekt“ und Brezeln, rückblickend auf die erfolgreichen 50 Jahre „Jedermänner-Sport“ des Svgg Hirschlanden.  
An der Katharinenlinde  vorbei ging es zum Vereinsheim des RSK Esslingen, hier konnte jeder nach Bedarf seinen Flüssigkeitshaushalt auffüllen. Den Talweg absteigend, und dann wieder hoch, am Ausfluglokal „Sieben Linden“ vorbei  war die Grabkapelle am Rotenberg schon zu sehen.
Mit Blick auf die Weinberge und der wunderbaren herbstlichen Blattfärbung – hier  konnten die Weinkenner die Rebsorten benennen ( hellgelb = Trollinger und alle Weißweine, rot = Lemberger,  dunkelrot  = Dornfelder und Cabernet)  - wanderten wir durch Rotenberg zur Grabkapelle, die wir im sanften Licht der Abendsonne erleben durften und für die SvGG- Jedermänner ein lohnendes Wanderziel war.
Einen gemütlichen Ausklang bei gutem Wein (es gab auch Bier) und leckerem Essen fanden wir  in der Gaststätte „Am Rotenberg“. Die Heimfahrt ,mit Bus und U-bahn erfolgte zu späterer Stunde.
Alle Teilnehmer waren sich einig, einen wunderbaren Tag gemeinsam verbracht zu haben, für den wir unserem Abteilungsleiter  Manfred Wörner und seiner Gattin Moni, für Organisation und „Alles Drumherum“, sehr herzlich Danke sagen.



50 Jahrfeier der Jedermann Sportabteilung

Am 21.Januar 2017 feierte die Abteilung Jedermann Sport der SvGG Hirschlanden Schöckingen sein 50 jähriges Bestehen in der Vereinsgaststätte am Seehansen.
Über 80 Jedermänner, überwiegend mit Partner waren der Einladung gerne gefolgt und erlebten einen interessanten kurzweiligen Abend.
Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Manfred Wörner und einen Rückblick der Abteilungsentwicklung „Von der Gründung bis Heute“ folgte die Ehrung der anwesenden Gründungsmitglieder Helmut Lang und Günther Dressler durch den SvGG Vorstand Hans Willi Kraft.
Nach dem Essen, mit dezenter Hintergrundmusik, ging es richtig los mit dem „Programm“
- Vorschau auf die Aktivitäten in 2017
- nicht ganz ernst gemeinter Sketch „der Gemeinderat beschließt die Aufstellung einer gespendeten Parkbank“ Regie Walter Schmid
- Liedervortrag der Jedermänner als Überleitung zur Verleihung der Sportabzeichen, Spitzensportler mit dem 38. Sportabzeichen ist Werner Höfig,
- Losverkauf zur Tombola, diesmal mit hervorragenden Preisen
Zwischen den Programmpunkten ab es viel Tanz und Gesang mit einer  überaus regen Teilnahme und einer richtig guten Stimmung
Jedermänner-Stimmung eben!!!!
Ein ganz herzliches Dankeschön an „Alle“ die mit Ihrem Einsatz am Gelingen dieser wundervollen Veranstaltung beigetragen haben.
In der Bildergalerie sind einige Bilder von dieser Veranstaltung zu sehen.

Ereignisse  2016


Wanderausflug 2016 der Jedermänner


Traditionell veranstalten  die Jedermänner-Sportgruppen  alle 2 Jahre eine Wanderausfahrt, diesmal ging es in den Schwarzwald ins Simonswäldertal.
Von Ingrid Koch hervorragend organisiert, hat uns,  30 Personen,
Hans Willi mit dem Bus am Freitag den 17.06. gegen 14.00 Uhr abgeholt und  durch die schöne Landschaft des Schwarzwaldes zum Ziel, Hotel „Zum Hirsch“ in Simonswald , gefahren. Um 19.00 Uhr war das 1. Event, eine historische Stadtführung in Waldkirch angesagt. „Torhüters Weib“ mit entsprechender Unterstützung vom Torhüter persönlich, Stadtwächter und Steinschleifer ließen uns am lebhaften Stadtleben des 16. Jahrhunderts teilhaben.
Am Samstag war, nach ausgiebigem Frühstück, eine geführte Wanderung auf dem Mühlenwanderweg, ca. 6 km, angesagt. Interessant war die Führung durch die Ölmühle, mit seiner mittelalterlichen Antriebstechnik – die Wasserkraft wurde  von mehrstufigen Transmissionsantrieben über  holzgeschnitzte Getrieberäder und  Sechskant  Antriebswellen zum Mühlstein übertragen – das war der Maschinenbau des Mittelalters.
Gestärkt durch zünftiges Schwarzwald-Vesper, alternativ Schwarzwälder-Kirschtorte, fuhren wir zu einer Weinprobe – wer weiß schon wo im Schwarzwald Wein angebaut wird – Wir waren überrascht von der hohen Qualität der probierten Rot-  (Spätburgunder + Sauvignon Cabernet)  und Weißweine (Weiß + Grauburgunder + Sauvignon Blanc).
Natürlich waren wir jetzt in der Stimmung für einen tanzfreudigen Abend im Hotel.
Am Sonntag hatten wir erstmals Bedenken wegen des Wetters, deshalb entweder wie geplant zu den Vogtsbauernhöfe in Gutach oder zum Burda-Museum nach Baden Baden , aber hallo, Ingrid hat halt einen guten Draht zum Petrus, es konnte alles wie geplant abgewickelt werden. Wir waren uns alle einig, dass wir ein erlebnisreiches, in allen Belangen  gelungenes Wochenende verbracht haben.

Vielen Dank nochmals an Ingrid und Hans-Willi, der es sich nicht nehmen lässt, die wertvolle Fracht der Jedermänner mit Anhang zu fahren. Beinahe wäre es uns noch gelungen, unseren Ernst unter die Haube zu bringen, aber statt für Afra hat er sich für den Traktor entschieden.

Wir freuen uns schon heute auf den nächsten Ausflug!!!


Gratulation an Martin Lechinger


Martin hat erfolgreich den Übungsleiterlehrgang absolviert
und am 04.04.2016 sein erstes Training bei der Montagsgruppe geleitet.
Gemeinsam mit dem Abteilungsleiter präsentiert er die Übungsleiter-Urkunde

SVGG Jahresfeier 2016
Das nicht nur die sportliche Aktivität im Vordergrund steht,

ist auf folgenden Bildern unschwer erkennbar.

Bei der Jahresfeier 2016 der SVGG am 21.Februar in der Karl-Koch-Halle haben die Jedermänner wieder ihren stimmungsvollen Beitrag geleistet: Unter dem Motto: „ die Entwicklung der Blues Brother´s zu Ballett-girl`s “ haben 6 hochbegabte Jedermänner unter der Leitung des Ideengebers, Choreographen  und Trainers Walter Schmid ihr Bestes gegeben und das Publikum begeistert.
Wie die weiteren
Bilder in der Bildergalerie zeigen: Wir waren einfach „Spitze“






Jedermänner als Ehrenmitglied

Anlässlich der Jahresfeier der SVGG wurden unsere aktiven Mitglieder

li.   Horst Schmid + re.  Ernst Kellermann,

für ihre lobenswerten Verdienste in einer langjährigen Vereinsmitgliedschaft zu Ehrenmitgleidern ernannt. die Ehrung  wurden vom Vorsitzenden der SVGG
Hans Willi Kraft, mi. vorgenommen










Jedermänner-Abschlussfest am 16.Januar 2016

Traditionell feiern die Jedermänner, natürlich mit Partner, im Januar  ihr Jahresfest im SVGG Vereinsheim. Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Jedermann-Sportler mit ihren Partnern teilgenommen. Die Stimmung war wie immer großartig, auch Dank der sehr stark unter der Leitung von Peter Mutter aufspielenden Band. Es wurde flott getanzt und laut gesungen, denn bei den Jedermännern ist die Stimmung gut bis sehr gut.Endlich konnten wir unseren weiblichen Partnern mal vorführen, was Jedermänner sportlich noch alles drauf haben.

Ein Highlight war wieder der von Horst Schmid aufgenommene und von Walter Schmid produzierte Film, der einen guten Überblick über die Aktivitäten des Sportjahres gab. Danke auch an das Tombola Team, denn so etwas gehört einfach dazu.

Es wurden wieder zahlreichen Sportabzeichen erworben und vom Trainer ausgeteilt.

I
m Bild sehen wir den Übungsleiter Ernst Kellermann der die Urkunde für das 37.

(i.W. siebenunddreißig) Sportabzeichen an Werner Höfig überreicht.

Ereignisse 2015
April 2015,
17. Lebenslauf in Ditzingen

Seit Beginn des Lebenslaufes nehmen die Jedermänner in jedem Jahr für den SVGG am Ditzinger Lebenslauf zugunsten de Muskoviszidose e.V. teil.
Das gesetzte Ziel 100 Km wurde natürlich auch 2015 locker übertroffen.


Sommer 2015

Deutsches Sportabzeichen DOSB
     

Unter der Leitung des Übungsleiters der Jedermänner, Ernst Kellermann, werden jedes Jahr in den Sommermonaten, an vorher genannten Terminen, für alle Altersklassen (von 6 bis ü. 80 Jahre) die Leistungen in den Disziplinen „AUSDAUER, KRAFT, SCHNELLIGKEIT, KOORDINATION“  abgenommen.


Frühjahr und Sommer 2015
Radtouren für Jedermann und –frau



Die Jedermann Radler haben erfolgreich eine Bergsteiger –Prüfung bestanden.
Von Manfred und Rainer wurden wieder Radtouren organisiert, die von den Jedermännern als abwechslungsreiches sportliches Erlebnis angenommen wurden.

Herbst und Winter 2015/15



Und so verbringen Jedermänner  die Wintermonate, die

Mittwochsgruppe bei der Gymnastik

und die Montagsgruppe beim Volleyball.


Noch besser war es bei

Wein trifft Mundart

– siehe das Jedermann/frau  Team
  Zuständig
für`s Kulinarische!!

Ereignisse 2014

              
Januar 2014

Die  Montagsgruppe der Jedermänner  macht Stimmung mit einem

Strumpfhosentanz bei der Jahresabschlussfeier „Saison 2013“

der SVGG Hirschlanden in der Karl Koch Halle.

Leitung: Technik und Choreographie: Walter Schmid 




Mai 2014

Sieben Aktive Jedermänner der

Donnerstagsgruppe sind im Mai die Strecke

Passau-Wien in 5 Tagen geradelt.
Hier sind wir gleich hinter Melk vor Schloss Schönbühel.

Wir fuhren die  326 km auf gut beschilderten Asphaltwegen

ohne nennenswerte Steigungen, aber leichtem Gegenwind.
Dafür kein Regen und keine Pannen oder Unfälle.
















Juli 2014


Auch beim Großereignis „1200 Jahre Schöckingen“ waren die Jedermänner aktiv!
Trotz schlechtem Wetter hatten die Kids bei den, von den Jedermännern

organisierten mittelalterlichen Gesellschafts-spiele ihren Spaß.



Oktober 2014

Unser Mehrtägiger Herbstausflug

nach Annweiler in die Pfalz.

Freundliche Gesichter beim Gruppenfoto zum Abschluss  erlebnisreichen Tage, mit  Wanderung rund um die Burg Trifels,  Besuch bei Richard Löwenherz sowie  Weinprobe, mit „Allem“ was dazu gehört.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü